Altusried

Seitenbereiche

Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Tätigkeit des Energieteams Altusried, zu aktuellen Aktionen und erhalten praktische Tipps zum Energiesparen.


LED-Strassenlampen in den westlichen Ortsteilen

Umrüstung der Straßenbeleuchtung im Netzgebiet der EnBW (Ortsteile: Frauenzell, Kimratshofen und Muthmannshofen) auf die umweltfreundliche LED-Technik

Die öffentliche Straßenbeleuchtung gewährleistet die sichere Nutzung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze für den Fahr- und Personenverkehr. Die bisherige, veraltete Technik stellt dabei aufgrund des daraus resultierenden hohen Stromverbrauchs einen nicht unerheblichen Ausgabefaktor im Gemeindehaushalt dar.

In einem ersten Schritt wurden deshalb alle Leuchten in Frauenzell, Kimratshofen und Muthmannshofen datentechnisch erfasst und auf ihre Standsicherheit hin eingehend überprüft. Nach umfassenden Vorplanungen sollen nach und nach insgesamt rund ein Drittel aller Leuchten in den drei westlichen Ortsteilen auf die umweltfreundliche und energiesparende LED-Beleuchtung umgebaut werden. Eine Umrüstung im Gebiet der LEW (Altusried) und des AÜW (Krugzell) ist ebenso fest eingeplant.

Zur Finanzierung der Kosten für diese geplante Umrüstungsmaßnahme hat der Markt Altusried einen Antrag auf Zuwendung aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative beim Projektträger Jülich gestellt, der diese Anträge für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) bearbeitet. Mit einer Stromeinsparung von mindestens 80% ergibt sich dann eine Förderung von 25% auf die Investitionssumme. Mit der Umrüstung von rund 80 Leuchten auf die neue LED-Technik erreichen wir eine Stromeinsparung von rund 36.500 kWh im Jahr.

Nach der dann durchgeführten beschränkten Ausschreibung wurden die Arbeiten an die NetzeBW GmbH vergeben. Die Umrüstungsmaßnahme soll voraussichtlich im Mai/Juni 2018 abgeschlossen werden. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt ca. 49.000 Euro. Der Bund beteiligt sich an der Umrüstung auf LED Straßenbeleuchtung in den Ortsteilen Kimratshofen, Muthmannshofen und Frauenzell mit der genannten 25%igen Beihilfe in Höhe von rund 12.200 Euro (Näheres zum Förderprogramm: siehe www.klimaschutz.de). Den Förderbescheid und die Zuschussabwicklung hat im Auftrag des Bundes der Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen), Berlin, übernommen.

Der Markt Altusried wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern viel Freude und allzeit einen sicheren Heimweg mit der neuen, hellen und energiesparenden Straßenbeleuchtung.

Das Energieteam Altusried wurde im April 2015 gegründet, um sich dem Klimaschutz und der Energieeffizienz in unserer Gemeinde anzunehmen. Dazu gehört nicht nur die energetische Sanierung gemeindlicher Liegenschaften, sondern vielmehr sollen alle Bürger sowie die Inhaber von Gewerbebetrieben für das wichtige Thema sensibilisiert und zum Mitmachen angeregt werden.

eza!-Energieberatung

Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu eza! bietet jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat eine Energieberatung für Gebäudesanierung und Neubau an.

Die Beratung findet im Besprechungszimmer des Rathauses (EG) von 16.00 - 18.00 Uhr statt.

Anmeldungen bitte unter Tel. 08373/299-0.

www.eza-allgaeu.de

eza!-Energietipps von A-Z

Von eza! werden regelmäßig nützliche Energietipps veröffentlicht, die wir in einem eigenen Archiv für Sie sammeln.

Bei Fragen können Sie sich an die Energieberater des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) unter 0831 9602860 wenden oder die Energieberatung vor Ort im Rathaus beanspruchen, die alle 14 Tage donnerstags ab 16 Uhr stattfindet (Voranmeldung unter 08373 299-0).

zum Archiv der eza!-Energietipps