Altusried

Seitenbereiche

Was gibt es Neues in der Marktgemeinde Altusried? Was ist für Sie als Bürger wichtig?

Starkregen und Sturzfluten

Tipps der Feuerwehren des Marktes Altusried zum Verhalten bei Starkregen und Sturzfluten
 
Ein Erscheinung des Klimawandels sind immer stärkere lokale Unwetterereignisse. Hinsichtlich Starkregen und Sturzfluten empfehlen die Feuerwehren des Marktes Altusried folgende Verhaltensregeln:

  • Türen und Fenster bei starken Niederschlägen geschlossen halten, damit keine Regenböen Wasser in den Wohnbereich drücken können. Denken Sie dabei auch an Dachfenster oder Dachluken.
  • Es droht, Wasser in die tiefergelegenen Räume wie Keller und Einliegerwohnungen einzudringen. Deswegen sollten Sie elektrische Geräte im Kellerbereich vom Netz nehmen und durch Wasser gefährdete Sachgüter im Vornherein erhöht lagern.
  • Verlegen Sie nicht wahllos Mehrfachsteckdosen in Kellergeschossen und Einliegerwohnungen auf dem Fußboden.
  • Bei Freisetzung gefährlicher Substanzen (beispielsweise Heizöl) sollten Sie umgehend die Feuerwehr unter 112 verständigen.
  • Wenn Straßen überflutet sind, besteht die Gefahr, dass dadurch Schäden in der Straßendecke entstanden sind oder vom Wasserdruck Kanaldeckel angehoben wurden. Vorsicht – Ertrinkungsgefahr!
  • Prüfen Sie regelmäßig die Bodenabflüsse und eventuell vorhanden Rückstauklappen auf ihre Funktion. Rückstauklappen sollten wenigstens einmal pro Jahr gewartet werden. Hervorzuheben ist, dass sich jeder Grundstückseigentümer selbst gegen Rückstau zu versichern hat!
  • Stellen Sie bei einem Unwetter rechtzeitig den Strom im Keller ab, um Kurzschlüsse durch das eindringende Wasser zu verhindern.
  • Dokumentieren Sie Schäden für die Versicherung, bevor Sie sich an die Beseitigung machen. Sobald Sie den Schaden dokumentiert haben, handeln Sie umgehend, um Ihr Kellergeschoss zu trocknen.
  • Lassen Sie sich gerade bei Wohnraumnutzung in Untergeschossen rechtzeitig von Ihrer Versicherung beraten, wie Schäden durch Starkregenereignisse abgegolten werden könnten.
  • Melden Sie Schäden rechtzeitig an die Versicherung.
  • Bei Wasser im Keller unter einer Höhe von 10 Zentimeter bitten wir Sie, wenn möglich selbst zu Eimer und Putzlappen zu greifen, denn die Pumpen der Feuerwehr können in der Regel erst bei größeren Wassermengen vernünftig arbeiten.
  • Für die eindringenden Wassermengen reichen meist schon relativ kleine, eigene Pumpen, sodass die großen Pumpen – und damit ein Einsatz der Feuerwehr – oft nicht notwendig ist. Wir werden natürlich weiterhin allen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde Altusried zur Seite stehen. Zögern sie weiterhin nicht, die Feuerwehr zu verständigen wenn Sie es für notwendig erachten. Bei Gefahr in Verzug wird die Feuerwehr dann auch tatsächlich sofort tätig werden.

Ratssystem

Über das Ratssystem können Sie sich über die Zusammensetzung des Gemeinderates und seiner Ausschüsse sowie über alle Termine und Protokolle informieren.

Zum Ratssystem Bürgerportal