Altusried

Seitenbereiche

Aktuelles aus Altusried. Hier informieren wir Sie über alle Neuigkeiten in unserer Marktgemeinde.

Neue Bodenrichtwertliste

Der Gutachterausschuss des Landkreises Oberallgäu hat zum Stichtag 1. Januar 2022 Bodenrichtwerte für das Gemeindegebiet Altusried ermittelt. Die Bodenrichtwertliste enthält flächendeckend durchschnittliche Lagewerte für Bauland sowie für Flächen der Landwirtschaft (Grünland).

Gemäß den neuen Richtlinien gibt es Korrekturfaktoren, wenn die tatsächliche Nutzung von der umgebenden Nutzung abweicht. Weiterhin sind für bebaute bzw. bebaubare Grundstücke im Außenbereich, die nahe an anderen Richtwertzonen liegen, Anpassungen aufgrund einer Berechnungsformel vorzunehmen.

Die Liste der Bodenrichtwerte für unbebautes Bauland wird nun einen Monat lang vom 6. Juni bis zum 6. Juli 2022 öffentlich bei der Gemeinde ausgelegt (§ 12 Abs. 2 der Verordnung über die Gutachterausschüsse). Sie kann in diesem Zeitraum während der Dienststunden (montags bis freitags, 8.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags, 14.00 bis 18.00 Uhr) in der Bauverwaltung im Rathaus eingesehen werden. Dabei besteht das Recht, Auskunft über die Bodenrichtwerte zu erhalten.

Ergänzend hierzu können Sie die Bodenrichtwertliste auch nachfolgend online einsehen:

 

Die nächste Richtwertfestsetzung wird der Gutachterausschuss voraussichtlich zum Stichtag 1. Januar 2024 vornehmen.

Rechtliche Erläuterung: Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Grund und Bodens in einem Gebiet mit im Wesentlichen gleichen Lage- und Nutzungsverhältnissen (Bodenrichtwertzone). Die Bodenrichtwerte wurden aufgrund der Kaufpreissammlung für erschließungsbeitragsfreies, baureifes Land ermittelt. Dies bedeutet, dass die durchschnittlichen oder tatsächlichen Erschließungskosten nach KAG und BauGB (Wasser, Abwasser, Energie, öffentliche Straße oder auch Grünfläche) im angegebenen Wert enthalten sind. Die Bodenrichtwerte sind grundsätzlich altlastfrei ausgewiesen. Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung, sodass aus ihnen keine Rechtsansprüche abgeleitet werden können. Sie sind in erster Linie Orientierungsdaten und dienen zur Verbesserung der Transparenz des Grundstücksmarktes. Aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen oder den sie beschreibenden Attributen ergeben sich keine Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- und Landwirtschaftsbehörden.

Auskunft über die Bodenrichtwerte erteilt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beim Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen in der Außenstelle Schlossstraße 10, Tel. Nr. 08321/612471.