Altusried

Seitenbereiche

Volltextsuche

Theaterkästle Altusried: Kleines Theater auf hohem Niveau

Als sich in der Saison 1985/86 der Vorhang zur ersten Aufführung im Theaterkästle öffnete, ahnte niemand, welche Erfolgsgeschichte das kleine Theater im Herzen des Allgäus erwartete. Inzwischen blickt das "Kästle" auf über 30 Jahre Betrieb, über 150 Premieren und über meist ausverkaufte 1.500 Aufführungen zurück.

Der Spielplan umfasst in der Regel sieben bis acht Stücke, davon ein Märchen. Das erste Stück wird immer Anfang Oktober aufgeführt, das letzte Ende April.

Das Programm der Saison 2017/18

Der komplette Spielplan als PDF (2 MB):

Spielplan 2017/18

Beschreibungen zu den einzelnen Stücken:

Programmheft 2017/2018

Das Programm in der Übersicht:

Spielzeit

Stück

Vorverkauf

Oktober 2017

»Der Neurosen-Kavalier«
Psycho-Komödie von Gunther Beth und Alan Cooper

ab 18.09.

November 2017

»Marlene«
Sprechtheater mit Musik von Pam Gams

ab 25.09.

Dez. 2017/ 
Jan. 2018

»Die Reise ins Schlaraffenland«
Kindermärchen von Eugen Gürster und  
Hannes Steinbach nach den Gebrüdern Grimm

ab 06.11.

Januar / Februar 2018

»Geschichten aus dem Wienerwald«
Tragikomisches Volksstück von Ödön von Horváth

ab 11.12.

Februar / März 2018

»Der dressierte Mann«
Komödie von John von Düffel nach dem Bestseller von Esther Vilar

ab 15.01.

April 2018

»Die Wunderübung« 
Komödie von Daniel Glattauer

ab 19.02.

Das Theaterstück in der Weihnachtszeit »Die Reise ins Schlaraffenland« ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren!

 

 

Umbau des Theaterkästle im Jahr 2015

Liebe Freunde des Theaterkästles!

lm Herbst 1985, also vor 30 Jahren, lüftete sich der Vorhang zur ersten Vorstellung im Altusrieder Theaterkästle: „Sing nicht, Vogel!“ hieß das aufgeführte Stück damals. Gemeinsam mit Regisseur Hanns Schuschnig baute Altbürgermeister Hans Rausch die ehemalige Schulturnhalle zu einem Theatersaal aus. Jederzeit treu an seiner Seite: Seine Frau Brunhilde, die damals als ehrenamtliche Geschäftsführerin die Fäden vor und hinter den Kulissen zog.

Mit den Jahren hat sich das Theaterkästle zu einem festen Teil des Altusrieder Vereinslebens etabliert - TSV, Trachtler, Theaterfreunde und viele andere Vereine schicken ihre besten Hobbyschauspieler auf die Bühne - sehr zur Freude der vielen Besucher und Dauerabonnenten, die jeden Sommer der nächsten Spielsaison entgegenfiebern. Nebenbei bessern die Vereine aus den Einnahmen auch die Vereinskasse auf, was wiederum vor allem der Jugendarbeit in den Vereinen zugute kommt.

Die langjährigen, treuen Besucher des Theaterkästles können ein Lied davon singen. An wärmeren Tagen heizt sich der Zuschauerraum des „Kästles“ bei jeder Vorführung extrem auf. Die Vorstandschaft des Theaterkästle-Vereins war sich bald einig, dass eine neue Lüftungsanlage her muss. Bei der Begutachtung der alten Lüftung wurde festgestellt, dass der Dachstuhl über dem Zuschauer- und Bühnenbereich vom Holzwurm komplett zerfressen war. Beherzt und Hand in Hand nahmen die politischen Entscheidungsträger im Marktgemeinderat, die Vorstandschaft des Theaterkästle-Vereins und nicht zuletzt Geschäftsführer Adrian Ramjoué die Herausforderung an, das Theaterkästle in nur einem Sommer mit einem neuen Dachstuhl und einer neuen Lüftungsanlage auszustatten und gleichzeitig die Optik im Zuschauerraum und der Außenfassade neu zu gestalten.

Um die Möglichkeiten für die Regisseure zu erweitern und die Produktionen für die Zuschauer noch attraktiver zu machen, war man sich schnell einig, dass diese Chance auch genutzt werden sollte, die Voraussetzungen für einen Schnürboden zu schaffen, in dem zukünftig Kulissen schnell und sicher nach oben gezogen werden können. Alles in allem ein enormer Kraftakt -finanziell und auch unter größtem Zeitdruck.

Es ist geschafft - am 3. Oktober 2015 geht zum ersten Mal der Vorhang auf im „neuen Kästle“!

Viel Spaß gute Unterhaltung wünscht Ihnen Ihr

Joachim Konrad
1. Bürgermeister und Vorstand Theaterkästle-Verein

Altusried, den 2. Oktober 2015

 

Presse:
Allgäuer Zeitung Kempten, 10. Oktober 2015 (PDF)

Fotos:
Fotoalbum der Einweihung am 7. Oktober

Kartenbüro

Telefon: 08373 / 92 200

Hauptstr. 18, 87452 Altusried
Fax: 08373 / 7054
E-Mail: kartenbuero@altusried.de 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
09.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr