Altusried

Seitenbereiche

Malerisch und beeindruckend: Der Illerdurchbruch bei Kalden

Keine zwei Kilometer nördlich des Hauptortes Altusried findet sich beim Weiler Kalden ein ganz besonderes Highlight unserer Gemeinde. Hier hat sich das Wasser der Iller mit unbändiger Kraft einen Weg durch die Gesteinsmassen gebahnt und einen 60 Meter hohen beeindruckenden Canyon geschaffen. Auch die Menschen haben hier schon früh ihre Spuren hinterlassen: Hoch über der Iller thronte an dieser Stelle einst das Schloss Kalden über der Iller, von dem heute nur noch eine kleine Turmruine zu sehen ist. 

Über zahlreiche Treppen gelangt man auf einem malerischen Weg hinunter zur Iller. Hier findet sich eine bunte Vogelvielfalt mit Entenvögeln, Graugänsen und Kormoranen. 

Auf diesen Seiten finden Sie weitere Informationen:
Natur in Schwaben
Allgäu Ausflüge 
Burgruine Kalden auf Wikipedia 

Burgruine Kalden
Burgruine Kalden
Illerdurchbruch bei Kalden im Herbst
Illerdurchbruch bei Kalden im Herbst
Lage von Illerdurchbruch und Burgruine Kalden
Lage von Illerdurchbruch und Burgruine Kalden

Trivia

Die Leser der Kluftinger-Kriminalromane kennen den Illerdurchbruch aus dem Buch "Schutzpatron". "Klufti" versucht dabei den Diebstahl einer wertvollen Reliquie zu verhindern, die einst unter der Burgruine Kalden gefunden wurde und in einem neuen Museum am Illerdurchbruch ausgestellt wird.

mehr zu Kluftinger