Altusried

Seitenbereiche

Volltextsuche

Der Festspielort Altusried – mitten im Allgäu – ist weit über seine Grenzen hinaus für sein reges Theaterleben bekannt. Nicht nur mit den Allgäuer Freilichtspielen hat sich Altusried einen Namen gemacht, sondern seit nunmehr 30 Jahren auch mit dem Theaterkästle.

Die inzwischen über 200 begeisterten Amateurtheaterspieler aus den unterschiedlichsten Altusrieder Vereinen bringen von Mundartlustspielen und anspruchsvollen Volksstücken, von Singspielen und Musicals, von Operetten und Märchen bis hin zu den Klassikern und aktuellen zeitgenössischen Stücken sieben Produktionen pro Spielzeit auf die Bühne. Die Spielzeiten erstrecken sich jeweils von Anfang Oktober bis April/Mai und jedes Stück wird mindestens 11-mal en suite gespielt, inszeniert von Altusrieder – und Gastregisseuren.

In vielen Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit wurde die frühere Turnhalle in das wohl kleinste subventionsfreie kommunale Theater umgebaut. Im Jahre 1985 hob sich der Vorhang zum ersten Mal. Seither konnten dort rund 150 Premieren gefeiert werden mit etwas über 1.500 Vorstellungen.

Vom Geheimtipp zum Publikumsmagnet

Über 250.000 Zuschauer haben bislang die Aufführungen im Theaterkästle besucht und zu den zahlreichen Stammgästen zieht das »Kästle« von Jahr zu Jahr neue Besucher in seinen Bann. Schon nach den ersten Jahren des Bestehens konnte ein erster Abo-Abend eingeführt werden, womit sich die Zuschauer einen festen Platz bei allen Stücken einer Saison sichern konnten. Im Laufe der letzten Jahre konnten wir das Abo-Angebot auf fünf Abende ausgeweitet werden. Mittlerweise sind 750 Abonnenten eingeschrieben und die Zahl der Abo-Wünsche steigt stetig und übersteigt das Angebot längst bei weitem.

Was macht den Reiz unseres Theaterkästles aus? Das schöne und familiäre Ambiente, die zivilen Eintrittspreise, der abwechslungsreiche Spielplan und das durchwegs hohe Niveau der Inszenierungen. Dies macht unter anderem, so die Aussagen unserer Zuschauer, den unverwechselbaren Charakter des Theaterkästles aus und lohnt den Weg nach Altusried. Die weitentferntesten Abonnenten kommen immerhin bis aus Augsburg.

Zudem wird bei uns Service großgeschrieben, um den Besuch im Kästle so angenehm wie möglich zu machen. Auch für den hohen technischen Standard wird viel getan. In den vergangenen Jahren wurde in diesem Bereich einiges investiert. So verfügt das Kästle heute über eine computergesteuerte Licht- und Tonanlage, die fast keine Wünsche offen lässt. Der Bühnenbereich wurde umgebaut und um eine Nebenbühne erweitern. 2003 wurde dann ein Multifunktionsraum an das bestehende Foyer angebaut und findet vielfache Nutzung.

Nicht zuletzt bieten wir den Altusriedern, die sich der bildenden Kunst verschrieben haben, ein Forum. Ziel ist es, diesen Künstlern die Möglichkeit wechselnder Ausstellungen in unserem Foyer zu ermöglichen. Darstellende und bildende Kunst unter einem Dach - ein faszinierender Gedanke!
Neben den Theaterkursen, die in den Räumen des Theaterkästles durchgeführt wurden, waren auch schon zweimal die »schwäbischen Theatertage« - ausgerichtet vom Bezirk Schwaben - bei uns zu Gast.

Seit dem Sommer 2005 stellt das Theaterkästle seine Räumlichkeiten den Theaterfreunden Altusried zur Durchführung der Sommerakademie unter dem Motto »Kunst braucht Ausbildung« zur Verfügung. Hier bieten namhafte Dozenten Fortbildungsseminare für Amateurschauspieler in den unterschiedlichsten Bereichen des Theaters an.

Um den reibungslosen Ablauf einer Spielzeit zu gewährleisten, hat das Theaterkästle eine Organisationsform gewählt, die aus einem mehrköpfigen Beirat und einer Geschäftsleitung besteht. Eine Form, unser Theaterkästle ehrenamtlich zu führen, die sich bewährt hat.
All das wäre aber nicht möglich ohne das unermüdliche und ehrenamtliche Engagement vieler theaterbegeisterte Altusrieder.

Die eingespielten Gelder werden für die Jugendarbeit in den einzelnen Vereinen verwendet bzw. in das Theaterkästle investiert. Ob vor oder hinter der Bühne, egal in welchem Bereich, die Mitwirkenden sind im positiven Sinn »Theaterbesessene« und opfern viel Zeit in ihr »Kästle« aus Lust am Spiel, aber auch in dem Wissen, anderen eine Freude und ein paar unbeschwerte Stunden zu bereiten.

1994 erhielt des Theaterkästle den Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung für große Verdienste in Erfüllung des Kulturstaatsgedankens. 1996 wurde dem Theaterkästle die »Silberne Distel« der Augsburger Allgemeinen und der Allgäuer Zeitung verliehen. Auf diese Auszeichnung, die erstmals an ein Theater verliehen wurde, kann Altusried sehr stolz sein. 1998 wurde das Theaterkästle mit Kulturpreis des Landkreises Oberallgäu im Rahmen des 3. Bayerischen Heimatpreises ausgezeichnet.

Stolz sind die Macher des Theaterkästle auch darauf, dass es keinen Euro Zuschuss der Gemeinde oder sonstiger öffentlicher Stellen benötigt, sondern sich selbst finanziert und trägt. Die viel beschworenen »Bretter, die die Welt bedeuten« sind in Altusried sicherlich besonders dick.

Adrian Ramjoué
Geschäftsführer Theaterkästle und Leiter Kulturamt

Das Repertoire des Theaterkästle

In der Saison 1985/86 öffnete sich der Vorhang zur ersten Aufführung im Theaterkästle. Dies war zugleich der Beginn einer nicht zu erwartenden Erfolgsgeschichte, die sich unter anderem auch im vielfältigen Repertoire widerspiegelt.

Werfen Sie mit uns einen Blick zurück auf über 20 Jahre Allgäuer Theaterkästle Altusried!

1996/97

R. Nash: Der Regenmacher (Theaterkästle)

R. Benatzky: Im weißen Rössl (Chorgemeinschaft)

Gebr. Grimm: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Reitverein)

T. Troll: Der Entaklemmer (Landjugend)

G. B. Shaw: Helden (Musisches Zentrum)

F. Molnár: Liliom (TSV Altusried)

W. Shakespeare: Ein Sommernachtstraum (Theaterfreunde)

1985/86

A. Weitnauer: Sing nicht Vogel (Theaterkästle)

O. Ernst: Flachsmann als Erzieher (Theaterfreunde)

A. Weitnauer: Drei Könige im Morgenland (Landjugend/ Junge Union)

1986/87

M. Neal/ M. Ferner: Die drei Dorfheiligen (TSV Altusried)

E. Kästner: Pünktchen und Anton (Theaterfreunde-Jugend)

A. Ridley: Der Geisterzug (Theaterfreunde)

H. Bahr: Das Konzert (Theaterkästle)

A. Meyer-Kaufmann: Das Wunder des heiligen Florian (Landjugend/ Junge Union)

H. v. Hofmannsthal: Jedermann (Chorgemeinschaft)

1987/88

H. Haidacher: Der Fahrradbürgermeister (Trachtenverein)

F. Dürrenmatt: Die Physiker (Theaterfreunde)

R. Bürkner: Rumpelstilzchen (Theaterfreunde)

K. Wilhelm: Der Brandner Kaspar (TSV Altusried)

H. Coubier: Aimée (Theaterkästle)

H. v. Hofmannsthal: Jedermann (Wiederaufnahme) (Chorgemeinschaft)

H. Weixler: D'Gmoindsstroaß (Landjugend/ Junge Union)

1988/89

C. Goldoni: Der Diener zweier Herren (Theaterfreunde)

K. Wilhelm: Der Brandner Kaspar (Wiederaufnahme) (TSV Altusried)

G. Mandozzi: Eine kleine Zauberflöte (Theaterfreunde-Jugend)

E. Scribe: Das Glas Wasser (Theaterfreunde)

G. E. Lessing: Nathan der Weise (Theaterkästle)

L. Elser: Opa auf Freiersfüßen (Landjugend/ Junge Union)

1989/90

W. Harsch: Alles für d'Katz (Theaterkästle)

M. Gorki: Nachtasyl (Theaterfreunde)

M. Egg: So a Glückstag (Landjugend/ Junge Union)

K. Wilhelm: Der Brandner Kaspar (Wiederaufnahme) (TSV Altusried)

R. Strahl: Wie die ersten Menschen (Theaterfreunde-Jugend)

1990/91

L. Anzengruber: Der G'wissenswurm (TSV Altusried)

G. Loew/ P. Michael: Grattleroper (Chorgemeinschaft)

Gebr. Grimm: Frau Holle (Reitverein)

O. Wilde: Bunbury (Theaterkästle)

R. Walfried: Die himmelblaue Sünd' (Landjugend/ Junge Union)

J. B. Priestley: Ein Inspektor kommt (Theaterfreunde)

1991/92

G. Loew/ P. Michael: Grattleroper (Wiederaufnahme) (Chorgemeinschaft)

Laufs/ Jakoby: Pension Schöller (Theaterfreunde)

Gebr. Grimm: Hänsel und Gretel (Reitverein)

F. Kusz: Still Bua (Landjugend)

F. v. Schiller: Maria Stuart (Theaterfreunde)

M. Vitus: Paraplü und Perpendikel (Trachtenverein)

1992/93

F. Dürrenmatt: Romulus der Große (Theaterfreunde-Jugend)

K. Wilhelm: Der Brandner Kaspar (Wiederaufnahme) (TSV Altusried)

G. v. Bassewitz: Peterchens Mondfahrt (Theaterkästle)

M. Chase: Mein Freund Harvey (Theaterkästle)

K. Schönherr: Der Weibsteufel (Landjugend)

E. Szigligeti: Liliomfi (Theaterfreunde)

1993/94

Ö. v. Horvath: Italienische Nacht (Theaterkästle)

H. Grant: Die Heimliche (Trachtenverein)

G. v. Bassewitz: Peterchens Mondfahrt (Wiederaufnahme) (Theaterkästle)

R. Gorgon: Im g'schecketen Rössle (Landjugend/ Junge Union)

N. Gogol: Der Revisor (Theaterfreunde)

J. Bock/ J. Stein: Anatevka (Chorgemeinschaft)

J. Kesselring: Arsen und Spitzenhäubchen (Theaterfreunde)

1994/95

J. Stein/ J. Bock: Anatevka (Wiederaufnahme) (Chorgemeinschaft)

B. Brecht: Mutter Courage (Theaterkästle)

T. Dorst: Ameley, der Biber und der König auf dem Dach (Musisches Zentrum)

J. N. Nestroy: Der böse Geist Lumpazivagabundus (TSV Altusried)

J. Sobol: Die Palästinenserin (Theaterfreunde)

H. Kehrer: Es geht um die Heirat (Landjugend/ Junge Union)

L. Pirandello: Sechs Personen suchen einen Autor (Theaterfreunde)

1995/96

F. v. Schiller: Kabale und Liebe (Musisches Zentrum)

P. Landstorfer: Komödianten (Trachtenverein)

T. Dorst: Ameley, der Biber und der König (Wiederaufnahme) (TSV Altusried)

P. G. Sch. Sch.: Amphitryon (Theaterfreunde)

I. Örkény: Katzenspiel (Theaterkästle)

W. Linz: Das verkaufte Dorf (Gartenbauverein)

1996/97

R. Nash: Der Regenmacher (Theaterkästle)

R. Benatzky: Im weißen Rössl (Chorgemeinschaft)

Gebr. Grimm: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Reitverein)

T. Troll: Der Entaklemmer (Landjugend)

G. B. Shaw: Helden (Musisches Zentrum)

F. Molnár: Liliom (TSV Altusried)

W. Shakespeare: Ein Sommernachtstraum (Theaterfreunde)

1997/98

R. Thomas: Die Falle (Reitverein)

R. Benatzky: Im weißen Rössl (Wiederaufnahme) (Chorgemeinschaft)

W. Hauff: Der kleine Muck (Trachtenverein)

R. Rose: Die zwölf Geschworenen (Theaterfreunde)

K. Wilhelm: Der Brandner Kaspar (Wiederaufnahme) (TSV Altusried)

J. W. v. Goethe: Faust (Theaterkästle)

O.Schwartz: Der Meisterboxer (Schützenverein)

1998/99

J.W. v. Goethe: Reineke Fuchs (Musisches Zentrum)

O.Wilde: Das Gespenst von Canterville (Gartenbauverein)

H. C. Andersen: Die Schneekönigin (Theaterfreunde/ Theaterkästle)

P. Shaffer: Equus (Theaterkästle)

J. B. Moliere: George Dandin (Theaterfreunde)

H. v. Kleist: Der zerbrochene Krug (TSV Altusried)

1999/00

C. Goetz: Hokuspokus (Theaterkästle)

G. Loew/ P. Michael: Grattleroper (Wiederaufnahme) (Chorgemeinschaft)

W. Bonsels: Die Biene Maja (Theaterfreunde/ Theaterkästle)

A. Weitnauer: Die Nacht bei den Hirten (Landjugend)

T. McNally: Meisterklasse - Maria Callas (Musisches Zentrum)

L. Thoma: Ein Ludwig Thoma Abend (TSV Altusried)

J. N. Nestroy: Der Talisman (Theaterfreunde)

2000/01

M. Schalermeier: Der bayerische Hiasl (Trachtenverein)

J. Bock/ J. Stein: Anatevka (Wiederaufnahme) (Chorgemeinschaft)

Gebr. Grimm: Die Bremer Stadtmusikanten (Musisches Zentrum)

E. Taylor: Ein mörderischer Unfall (Reitverein)

A, Hamik: Der verkaufte Großvater (TSV Altusried)

F. Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame (Theaterfreunde)

W. Mastrosimone: Extremities - Bis zum Äußersten (Theaterkästle)

2001/02

M. Cooney: Und ewig rauschen die Gelder (Schützenverein)

W. Shakespeare: Viel Lärm um nichts (Theaterfreunde)

Gebr. Grimm: Jorinde und Joringel (Frauenbund)

A. M. Miller: Jösses, d'r Herrgott isch g'stohle (Landjugend)

F. Wittenbrink: Sekretärinnen (Musisches Zentrum)

P. Süskind: Der Kontrabass (Theaterkästle)

2002/03

K. Valentin: Ritter Unkenstein (TSV Altusried)

R. Benatzky: Bezauberndes Fräulein (Chorgemeinschaft)

M. Ende: Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer (Trachtenverein)

A. Long/ D. Singer: Shakespeares sämtliche Werke, leicht gekürzt (Theaterkästle)

F. Wittenbrink: Sekretärinnen (Wiederaufnahme) (Musisches Zentrum)

A. Miller: Tod eines Handlungsreisenden (Theaterfreunde)

C. Magnier: Oskar (Gartenbauverein)

2003/04

Y. Reza: KUNST (Theaterkästle)

W. Inge: Bus Stop (Landjugend)

M. Ende: Das Traumfresserchen (Musisches Zentrum)

A. Christie: Die Mausefalle (Reitverein)

K. Valentin: Ritter Unkenstein (Wiederaufnahme) (TSV Altusried)

H. Kipphardt: In der Sache J. Robert Oppenheimer (Theaterfreunde)

T. Wilder: Die Heiratsvermittlerin (Theaterkästle/ Theaterfreunde)

2004/05

N. Coward: Fröhliche Geister (Frauenbund)

J.B. Molière: Arzt wider Willen (TSV Altusried)

Gebr. Grimm: Rumpelstilzchen (Musisches Zentrum)

N. Simon: Ein seltsames Paar (Theaterkästle)

M. Vitus: Thomas auf der Himmelsleiter (Trachtenverein)

M. Köbeli: Holzers Peepshow (Theaterfreunde)

2005/06

B. Brecht/ K. Weill: Dreigroschenoper (U50 Chor)

J. Anouilh: Der Ball der Diebe (Theaterfreunde)

O. Preußler: Räuber Hotzenplotz (Schützenverein)

L. Hübner: Das Herz eines Boxers (Krankenpflegeverein)

C. Goetz: Er-Goetzliches (TSV Altusried)

M. Frayn: Ein seltsames Paar (Wiederaufnahme) (Theaterkästle)

E. Albee: Wer hat Angst vor Virginia Woolf (Musisches Zentrum)

2006/07

Peter Shaffer: Amadeus (Musisches Zentrum)

J. Hasek: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk (TSV Altusried)

Gebr. Grimm: Die zertanzten Schuhe (Reitverein)

F. Arnold/ E. Bach: Weekend im Paradies (Chorgemeinschaft)

Franz Wittenbrink: Männer (U50 Chor)

Michael Frayn: Der nackte Wahnsinn (Theaterkästle)

Ödön von Horvath: Die Bergbahn (Theaterfreunde)

2007/08

David Horrower: Messer in Hennen (TSV Altusried)

Franz Wittenbrink: Männer (Wiederaufnahme) (U50 Chor)

Gebr. Grimm: Dornröschen (Trachtenverein)

Kohlhaase: Fisch zu Viert (Theaterfreunde)

Marc Camoletti: Die Perle Anna (Frauenbund)

Tom Topor: Nuts - Der Prozess der Claudia Draper (Theaterkästle)

2008/09

Eberhard Streul, Otto Schenk: Die Sternstunde des Josef Bieder (Theaterkästle)

Kurt Wilhelm: Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben (TSV Altusried)

Carlo Gozzi: Der traurige Prinz und die Liebe zu den drei Orangen (Musisches Zentrum)

Pierre Carlet de Marivaux: Die falschen Vertraulichkeiten (Theaterfreunde)

Ditmar Bittrich: Die Chorprobe (Chorgemeinschaft)

Frank Pinkus: Kerle, Kerle (Theaterkästle)

2009/10

Jasmina Reza: Der Gott des Gemetzels
(Theaterkästle)

Peter Turrini: Endlich Schluss
(Musisches Zentrum)

Gebrüder Grimm: Der Froschkönig
(Schützenverein)

Bernard Slade: Nächstes Jahr, gleiche Zeit
(TSV Altusried)

Ludwig Thoma: Der alte Feinschmecker
(Trachtenverein)

Johann Nestroy: Der Zerrissene
(Theaterfreunde)

Ray Cooney: Alles auf Krankenschein
(Reitverein)

Franz Wittenbrink: Lust
(U50 Chor)

2010/11

Carlo Goldoni: Mirandolina
(Theaterfreunde)

Ken Ludwig: Othello darf nicht platzen
(Chorgemeinschaft)

Otfried Preussler: Die kleine Hexe
(U50 Chor)

Frank Pinkus: Kerle, Kerle
(Theaterkästle)

F. Wittenbrink: Sekretärinnen
(Musisches Zentrum)

Ludwig Thoma: Magdalena
(TSV Altusried)

2011/12

Neil LaBute: Das Maß der Dinge
(Musisches Zentrum)

Ken Ludwig: Othello darf nicht platzen
(Chorgemeinschaft)

Gebr. Grimm: Schneewittchen
(Reitverein Altusried)

Ray Cooney: Außer Kontrolle
(TSV Altusried)

Friedrich von Schiller: Die Räuber
(Theaterfreunde)

Lutz Hübner: Gretchen 89 ff.
(Theaterkästle)

2012/13

Urs Widmer: Top Dogs 
(Theaterfreunde Altusried)

Anton Tschechow: Die drei Schwestern 
(Musisches Zentrum Altusried)

Heiner Schnitzler nach Gebrüder Grimm : "Rapunzel" 
(Schützenverein Altusried und Kath. Landjugend Altusried)

Manfred Bacher: Hexenhaar & Teufelsdreck 
(Trachtenverein Altusried)

Dario Fo: Sex? Aber mit Vergnügen! 
(TSV Altusried)

Franz Wittenbrink: Männer 
(Produktion: U50-Chor)

Eric-Emanuel Schmitt: Oskar und die Dame in Rosa 
(Theaterkästle Altusried)

2013/14

Michael Cooney: Mordsgedächtnis
 (Allgäuer Theaterkästle Altusried)

Gerhard Loewu. Peter Michael: Grattleroper
 (Chorgemeinschaft Altusried)

Laura Linde: Eine kleine Ewigkeit
 (TSV Altusried)

Fitzgerald Kusz: Schlammschlacht
 (Theaterfreunde Altusried)

William Shakespeare: Romeo und Julia
 (Musisches Zentrum Altusried)

Alan Menken und Howard Ashman: Der kleine Horrorladen
 (U50-Chor Altusried)

2014/15

William Shakespeare: König Lear
 (Theaterfreunde Altusried)

Alexandre de la Patellière & Mathieu Delaporte:
Der Vorname
 (Reit- und Fahrverein Altusried)

Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter
 (Musisches Zentrum Altusried)

Josef Hader und Alfred Dorfer: Indien
(Allgäuer Theaterkästle Altusried)

Jack Popplewell: Keine Leiche ohne Lilly
(TSV Altusried)

Stefan Vögel: Altweiberfrühling
(Kath. Frauenbund Altusried)

Joao Bethencourt:
Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde
(Narrenzunft Wetterhexa Altusried)

2015/16

Ludwig Thoma: Die Allgäuer Lokalbahn
(Trachtenverein Altusried)

Robert Thomas: Die acht Frauen
(Chorgemeinschaft Altusried)

Gebrüder Grimm: Hänsel und Gretel
(Reit- und Fahrverein Altusried)

Lutz Hübner: Frau Müller muss weg
(Theaterfreunde Altusried)

Mark Camoletti: Boeing, Boeing
(Schützenverein Altusried)

Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind
(TSV Altusried)