Altusried

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kauzig, eigenwillig, verschroben, stur... Nur einige der Charakterzüge, die man mit dem in Altusried wohnhaften Kommissar Kluftinger in Verbindung bringt.

Kommissar Kluftinger - Altusrieds berühmtester Bürger

Nicht wenige sagen, dass die Autoren Volker Klüpfl und Michael Kobr mit ihrer Hauptfigur aus inzwischen acht Heimat-Krimis ein augenzwinkerndes Porträt des Allgäuer Menschenschlages geschaffen haben.

Legendär sind die Begegnungen zwischen Kluftinger und seinem Erzfeind, dem weltmännisch auftretenden Dr. Langhammer, sowie die Fettnäpfchen, in die der Kommissar beim Aufeinandertreffen mit moderner Technik und mit für ihn fremden Kulturen regelmäßig tritt - und sei es nur seine aus Ostdeutschland stammende Sekretärin Sandy Henske.

Altusried war dank der Allgäuer Freilichtbühne bereits in weiten Teilen von Süddeutschland bekannt und geschätzt, mit Kommissar Kluftinger hat unsere Gemeinde jedoch Berühmtheit im gesamten deutschsprachigen Bereich erlangt. Das ist natürlich den beiden Autoren zu verdanken, die in ihren Büchern ihre Heimat beschreiben und in die Handlung einbauen.  

So überrascht es nicht, dass viele „Klufti-Fans“ inzwischen zu uns ins Allgäu kommen, um die in den Romanen beschriebenen Schauplätze zu besuchen. In Altusried gibt es hierfür die „Krimi-Führungen“, bei denen Sie Altusried erkunden und viele Orte wie die Häuser von Familie Kluftinger und Dr. Langhammer, das Milchwerk, das Musikheim und natürlich die Allgäuer Freilichtbühne zu sehen bekommen. 

Foto: Helmut Henkensiefken

Krimi-Führungen

Sie können sich nun selbst auf Spurensuche in Kluftis Heimatort begeben möchten. Hier finden Sie alle Informationen:

Krimi-Führung in Altusried

"Klufti" online

Auf der offiziellen Homepage finden Sie vielfältige Informationen rund um "Klufti", die Romane und Veranstaltungen:

www.kommissar-kluftinger.de

Bürgermedaille für die Autoren

Altbürgermeister Heribert Kammel, Volker Klüpfel und Michael Kobr (Foto: Markt Altusried)

Der hohe, durchwegs positive Bekanntheitsgrad, den Altusried durch das Wirken von Volker Klüpfel und Michael Kobr erlangt hat, führte im April 2012 zur Verleihung der Bürgermedaille in Gold an die beiden Autoren.